"Eine talentierte Tänzerin bereichert ihr technisches Basisrepertoire mit eigenen Bewegungen...die Technik ist für eine Tänzerin Mittel zum Zweck,das Instrument, das die Botschaft ihres Tanzes zu vermitteln mag: sie ist aber nicht die Botschaft selbst"

Wendy Buonaventura in "Die Schlange vom Nil"

Ich habe es immer als meine Aufgabe gesehen, möglichst viele Facetten des  Orientalischen Tanzes zu umfassen und diese zeitgemäß, mit technischem Anspruch, erfindungsreich und vor allem authentisch zu  interpretieren. "Authentizität" heißt, mich als Mensch auch in Zusammenhang mit meiner eigenen Kultur und Geschichte einzubringen: schon Bestehendes zu reproduzieren oder gerade populäre Strömungen zu übernehmen ist nicht genug. Kunst beginnt mit der ureigenen Idee - ohne die Achtung vor den Wurzeln zu verlieren.

Hier eine Auswahl, begonnen mit der Solo - Performance

„Raksan tanzt! 46 Minuten.“

Meine ganz im Stil des Zeitgenössischen Orientalischen Tanzes choreographierte Solo-Produktion skizziert in assoziativen Bildern die tänzerischen Stationen meiner Biographie.
Die augenzwinkernde Anarchie des jungen Varietes der 90èr Jahre, die Leichtigkeit und Melancholie der Fahrenden, die nie endende Suche nach einer künstlerischen Identität in einer Tanzform, die nicht der eigenen Kultur entspringt und doch tief im Innern nachhallt:in diesem sehr persönlichen Stück geht es um die Verbindung von Orientalischen mit Modernem Tanz,um die Poesie archaischer Bilder. ..und um zum Zeitpunkt der Premiere 46 Jahre Leben.

Stationen: Glastonbury, Frome, Liverpool / UK, Bern / CH, Barcelona / ES, Den Haag/ NL, Frankfurt am Main,Hannover, Stuttgart, Potsdam, Osnabrück / D

Tanz / Choreographie: Raksan

Kostümbild: Gabriele Kortmann K - MAN Kostüm / Berlin

Säbeltanz

Besonders sei an dieser Stelle der Tanz mit dieser dramatischen Requisite hervorgehoben: Präsenz, Körperbeherrschung und tänzerische Dramatik verbinden sich zu einem mystischen Kunstwerk, dessen Botschaft nicht die Nähe zu Gefahr, Kampf oder die Darstellung von Agression ist, sondern die Verbindung von männlicher und weiblicher Energie.

Gypsy Fusion / zeitgen. Roma - Tanz

Während meiner Reisen durch Süd - und Osteuropa und während meiner Circusjahre habe ich mich immer wieder intensiv mit den verschiedenen Tänzen der Roma vom Balkan über Russland bis in die Türkei und Spanien und auseinandergesetzt und ihre jeweilige Stilistik in meine eigene Bewegungssprache übersetzt. Die Geschichte dieses Volkes ist von Freiheitsdrang, Stolz, Armut und unglaublichem Leid gleichermassen durchzogen - und doch oder gerade deswegen ist seine Musik so schön.Mit dem Bild der "Zigeunerin"  drängen sich viele Klischees auf, aber es  wohnt auch der Archetyp der „Wilden Frau“in ihm:ganz und gar nicht kitschig, ungezähmt , verwegen, zu tiefen Gefühlen fähig.

Serpentinentanz

Eine Hommage an die Wiege des Modern Dance und an einen der berühmtesten Varieté -  Acts in der Blütezeit dieses Metiers Anfang des letzten Jahrhunderts.
Damals begeisterte die Amerikanerin Louie Fuller mit einer völlig neuartigen Inszenierung, in der sie klassischen Tanz mit modernen Ausdruckstanzelementen, weiße Stoffschwingen und Musik erstmals mit raffiniert eingesetzten, farbigen elektrischen Lichteffekten verband - der „Danse Serpentine“ wurden zu einem Symbol des Art Noveau.
Die auf – und absteigenden Schleierspiralen verbinden das Oben mit dem Unten, lassen Assoziationen zu den sich ewig im Kreis bewegenden Derwischen entstehen.

Zeitgenössischer Stocktanz 

Tief mit dem Herzschlag Oberägyptens verbunden,verschmilzt zeitgenössischer Tanz mit der Tradition des Said.Die maskuline Power des Stocktanzes der Männer kommuniziert mit nicht minder selbstbewusster Weiblichkeit. Kraftvoller Sa(a)idi – Rhythmus und die ausdrucksstarken Bewegungen der Folklore treffen auf Jazz, Ballett und Modernen Tanz.

 

Raksan 014 Small 2Raksan-4 Small DSC0361 SmallDSC 4519 Small95130064 Small

Impressum

Alle Inhalte, Texte und Bilder dieser Website sind geschützt und geistiges Eigentum von Raksan. Eine nicht mit der Künstlerin abgesprochene Übernahme der Inhalte und Texte, auch in Auszügen, sowie eine nicht genehmigte Benutzung der Photographien ist nicht gestattet.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die die Betreiberin dieser Seiten keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die Betreiberin dieser Seiten distanziert sich hiermit ausdrücklich von den Inhalten der auf diesen Seiten verlinkten externen Internetauftritte.


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   BILDER & KOSTÜMBILD | Administration